Der 1. Gartenstadt-Weihnachtsmarkt

Am 6. Dezember, dem St.Nikolaus-Sonntag, fand der 1.Weihnachtsmarkt der AG-Gartenstadt-100plus im Lokalverein Freiburg-Haslach statt.

 

Ab 16 Uhr fanden sich ungefähr 16 Aussteller und Verkäufer auf dem Parkplatz neben der Aula der Vigeliusschule ein, um ihre selbstgestrickten, handgekochten und heimgewerkelten Eigengewächse der Gartenstadt anzubieten.

Unter den Marktbeschickern waren auch zahlreiche Kinder, die ihre originellen und liebevoll gebastelten Kleinigkeiten verkauften.

 

Was man unter der Woche beim Vorbeigehen an diesem Ort kaum für möglich gehalten hätte:

Der wenig attraktive Parkplatz bekam durch die indirekt angestrahlten Bäume, die flackernden Feuerkörbe und die weihnachtlich geschmückten Stände eine zauberhafte und heimelige Atmosphäre!

 

Dazu trug auch Hansjörg Laufer mit seiner „Quetschkommod“ bei, der am Lagerfeuer mit seiner fantastischen Mischung aus traditionellen Weihnachtsliedern, „Lumpenliedle“ und Klassikern tolle Stimmung verbreitete.

 

Offensichtlich empfanden die zahlreichen Besucher das genauso, die zum Schauen, Kaufen und Nachbarn-treffen gekommen waren und sich mit Glühwein, leckeren Striebele von der nimmermüden Striebele-Oma mit ihren Helfern und Raclett-Käsebrot stärkten, denn sie spendeten für weitere Aktionen der AG-Gartenstadt-100plus fleißig.

 

Da die Veranstaltung im Rahmen des Haslacher Adventskalenders stattfand, öffnete sich pünktlich um 18 Uhr das Türchen und passend zum Datum kam -wen wundert´s- der Nikolaus:

Diesmal wurde er von Rudi Eisenmann vertreten, der im Hintergrund geschickt die Fäden zog und seine selbstgemachten Marionetten die Legende vom heiligen St. Nikolaus erzählen ließ.

Selbstverständlich hatte der Nikolaus auch seine traditionellen Gaben dabei, die er an die vielen faszinierten Kinder verteilte.

 

Gegen 20 Uhr endete die rundum geglückte Veranstaltung. Ermöglicht wurde der Weihnachtsmarkt

 

• von den vielen freiwilligen Helfern, die einen Adventssonntag opferten, um tatkräftig zuzupacken,

• von den fleißigen und kreativen Ausstellern, die nicht nur toll gebastelt und gekocht hatten, sondern ihre Stände liebevoll geschmückt und illuminiert hatten,

• von dem ehrenamtlichen Orga-Team, das zahlreiche -auch bürokratische- Hürden nehmen musste,

• von den vielen freundlichen und begeisterten Besuchern, die ein tolles Feedback gaben

• und nicht zuletzt vom heiligen St. Nikolaus, der bei seinem Kollegen St. Petrus trockenes, windstilles und laues Osterwetter bestellte (Lieber Nikolaus, ab jetzt darf´s schneien!).

 

Ihnen allen ein herzliches Dankeschön, frohe Weihnachten und ein gutes, neues Jahr mit vielen weiteren spannenden Aktionen in unserer Nachbarschaft!